SLR

Drucken PDF

Satellite Laser Ranging (SLR) ist ein Entfernungsmeßverfahren mit Laserpulsen zu Satelliten nach dem Puls-Echo-Prinzip. Die Meßziele sind Retroreflektoren an passiven und aktiven Satelliten in Umlaufbahnen, die einen Abstand von 300km bis 40.000km zur Erdoberfläche haben. Der Satellit wird mit dem Laserteleskop angezielt und die Laufzeiten von ausgesandten und reflektierten Laserpulsen zwischen Teleskop und Satellit werden gemessen.

Durch SLR-Messungen lassen sich sowohl Satellitenbahnen als auch Teleskopstandorte mit wenigen Millimetern Genauigkeit bestimmen. Satelliten bewegen sich im Gravitationsfeld der Erde um das Erdmassenzentrum, das sich aus SLR-Messungen ebenso genau bestimmen läßt.

Die Bestimmungdes SLR Zeitintervals mit einer Cäsiumuhr führt den metrischen Maßstab in die Messung ein, da sich die Einheit 'Meter' aus der Definition der 'Zeitsekunde' mittels Cäsiumfrequenzstandards ableitet.

SLR in TIGO

TIGO betreibt ein 50cm-Teleskop für SLR-Mesungen auf zwei Wellenlängen, dem nahen Infrarot λ1=847nm und dem Violett λ2=423.5nm. Die Zweifarbenmessung erlaubt eine Korrektur der Dispersion des Lichts in der Atmosphäre. Der TIGO Pico-Eventtimer definiert die instrumentelle Genauigkeit und arbeitet 2ps genau, was einer Entfernung von nur 0.6mm Lichgeschwindigkeit als Fehler entpricht.

Das TIGO Laser Ranging System (TLRS) wird für den Internationalen Laser Ranging Dienst (ILRS) betrieben, der die weltweiten Aktivitäten für die Realisierung eines globalen terrestrischen Bezugssystem sowie Satellitenbahnvermessungen und -vorhersagen, Altimeterkalibrierung, Geoidbestimmung koordiniert