Meßsysteme

Drucken PDF

Das geodätsiche Observatorium wurde als geodätische Fundamentalstation konzipiert und betreibt alle relevanten Instrumente, die einen direkten oder indirekten Beitrag zur Bestimmung eines hochgenauen Referenzpunktes in Raum, Zeit und Gravitation leisten.

Die Very Long Baseline Interferometry (VLBI) ist ein interferometrisches Meßverfahren mit räumlich weit entfernten Radioteleskopen.

Das Satellite Laser Ranging (SLR) ist die Entfernungsmessung zu Satelliten mit Lichtpulsen.

Unter Global Navigation Satellite Systems (GNSS) werden die Satellitensysteme GPS, GLonass und Galileo zusammengefaßt.

Die Atomuhren von TIGO generieren eine eigene hochgenaue Zeitskala für die Meßverfahren VLBI und SLR.

Das supraleitende Gravimeter mißt die gezeiteninduzierten Schwereänderungen.

Das Seismometer mißt die seismischen Wellen, die durch Erdbeben oder Explosionen hervorgerufen werden.

Die meterologischen Sensoren zeichnen die Klimadaten am Observatorium auf.

Die lokale Vermessung in einem eigenen Vermessungsnetz verknüpft die verschiedenen Meßverfahren räumlich miteinander.